Croupier als Betrüger im Casino überführt

Zwei Croupiers der Bad Kissinger Spielbank wurden wegen Betrug verurteilt. Sie sollen gemeinsam mit einem Gast das Casino um fast 50.000Euro geprellt haben.

Zwei Croupiers der Bad Kissinger Spielbank wurden wegen Betrug verurteilt. Sie sollen gemeinsam mit einem Gast das Casino um fast 50.000Euro geprellt haben.

Zwei Casinoangestellte taten sich im Bad Kissinger Casino mit einem spielsüchtigen Gast zusammen und betrogen das Casino. Nachdem beide mit einem Strafbefehlverfahren für schuldig befunden wurden, erhielten sie beide knapp ein Jahr Freiheitsstrafe mit dreijähriger Bewährungszeit. Die beiden sollen nachweislich in 16 Fällen beim amerikanischen Roulette 50.000 Euro ergaunert haben.

Die zwei Angeklagten, ein Mann und eine Frau müssen für den entstandenen Schaden voll aufkommen. Die beiden hatten jedoch Glück im Unglück, denn ein teurer Strafprozess vor einem Schöffengericht blieb ihnen erspart, da das Verfahren durch einen Strafbefehl abgeschlossen wurde. Einer der Gründe für diese Entscheidung war, dass der Hauptverdächtigten, ein 80 Jahre alter Spieler laut eines Gutachtens zwar zurechnungsfähig, allerdings nicht verhandlungsfähig sei. Das Verfahren gegen den spielsüchtigen alten Mann wurde ausgesetzt und wurde bisher auf unbekannt vertagt.

Die Staatsanwaltschaft ging zu Beginn sogar von etwa 30 Betrugsfällen und 90.000 Euro aus, die beiden Mittäter gestanden nur 16 Fälle. Alle drei Beteiligten müssen die Ausbeute des Betrugs zu gleichen Teilen zurückzahlen. Zu diesem Zwecke wurde das Vermögen bereits beschlagnahmt und die beiden Croupiers werden in der Bad Kissinger Spielbank nicht mehr arbeiten.

Der Vorsitzende Richter entschied nach der Auswertung der Videoüberwachung, dass scheinbar nicht in jedem Spiel manipuliert wurde. Zweifel bestanden auch daran, ob eine Videoüberwachung ohne Ton genügend Beweise für ein weiteres Falschspiel gegeben hätte. Mimik und Gestik lassen sich nicht zweifelsfrei auslegen.

Der alte Mann ist jedoch nicht ganz davon gekommen, trotz ausgesetztem Verfahren wird er weiter im Auge behalten. Einerseits ist es nicht rechtens, dass er nicht zur Rechenschaft gezogen wird, andererseits hat der 80-Jährige sein ganzes Vermögen verspielt und so zumindest eine Strafe von höherer Stelle erhalten.

Recommended
Advertise
© 2022 live casino deutschland verbot All rights reserved.